Apulien Land & Küste Teil 1

Küste Otranto bis Bari und Rundreisen

Mit Mausklick auf einen der Balken öffnet sich der gewünschte Bilderbogen. Mit einem klick auf ein Foto kannst du die Bilder in vergrößertem Maßstab betrachten und blättern. Viel vergnügen.

Bilderbogen 01 Küste Otranto nach Brindisi
Bilderbogen 02 Brindisi Stadt
Bilderbogen 03 Rundreise 1 Lecce Stadt
Bilderbogen 04 Rundreise 1 Oria
Bilderbogen 05 Rundreise 2 Tarento
Bilderbogen 06 RR 2 Alberobello & Locorotondo
Bilderbogen 07 Rundreise 3 Monopoli
Bilderbogen 08 Rundreise 3 Ostuni
Bilderbogen 09 Brindisi nach Bari

<Back to Bildgalerie 2019>            <Back to Start>

Teil 1 Otranto nach Monopoli

Eine zeitraubende Wegstrecke vom 05. – 13. Juni

Erst gestern sind wir glücklich in Otranto angekommen und schon geht’s weiter. Nach einklarieren in Italien wollten wir noch einen Ruhetag beim Hafenmeister buchen, aber seit unserer telefoni-schen Reservation muss es einen mächtigen Inflationsschub ge-geben haben. Trotz versprochenem Gebührennachlass bei der zweiten Übernachtungen verabschieden wir uns und legen ab. Etappenziel San Foca mit der einladenden Marina liegt an.                                                                    Karte 1 Otranto – Monopoli
In San Foca waren wir gezwungen einen Tag zu pausieren. Den auffrischenden N-NE von 5–7 Bf mit entsprechendem Wel-lengang wollten wir uns nicht antun.Zum Glück dauerte das Spektakel nur einen Tag und so belegten wir am 7. Juni Blue Whale in der Brindisi Marina. Nach dem windigen Tag veränderte sich das Klima schlagartig. Es wurde im Laufe des Tages ausgesprochen heiss.so dass wir besorgt waren, nicht nur Flüssigkeit auszuschwitzen. Vor 3 Tagen waren wir noch in Pullover und Oelzeug eingewickelt! Welche Gegensätze und Torturen
Von Brindisi aus waren drei sternförmige Landausflüge in Süd-Apulien geplant
Rundreise 1          OtrantoLecceOria
Rundreise 2          TarantoAlberobelloLocorontondo
Rundreise 3          VillanovaMonopoliOstuni

190610 Rundreise 2 nach Tarento, das Castello Aragonese

Unsere Erwartungen wurden bei weitem übertroffen! Architektoni-sche Werke,wunderschöne barocke Bauten und Kunstwerke säum-ten unseren Weg. Nicht zu vergessen die Hinterlassenschaften der römischen Epoche. Die zahlreichen mittelalterlichen Kirchen und historischen Plätze wechselten sich mit der üppigen Vegetation auf dem Land und Millionen von Olivenbäumen ab. Körper und Geist brauchten nach drei stressigen Rundreise-Tagen eine Pause zur Regeneration.

190613 Ein nostalgischer Sonnenuntergang im Stadthafen von Monopoli

Am 13. Juni mussten wir schon um 05:30 in der Früh ablegten, denn bis Monopoli war ein Etmal von ca. 38 nautischen Meilen (nm) zu bewältigen, bei 5 Knoten (kn) Fahrt über Grund min. 8 Stunden. Gegenwind und Welle mussten wir an diesen Tag nicht fürchten, aber die Strömung bremste uns etwas ein. Da wir Mono-poli Stadt bei unserer Rundreise bereits erkundet hatten, waren wir weniger enttäuscht, als die Hafenpolizei uns nur eine Nacht am Stadtpier gewährte.

Wichtige Hinweise:
Die täglichen Journaleinträge und Übersicht der Streckenführung öffnet nachstehender Link der „Travel-Map-Seite
Einträge sind nach Datum gelistet (von unten nach oben).

Weitere Landreisen sind unter nachstehenden <Link> zu finden;
– Landreisen in Apulien Teil 2 Bari und Umgebung
– Landreisen in Apulien Teil 3 Bari – Vieste

Die Bildergalerie ist wegen des großen Umfangs in mehrere Rub-riken aufgeteilt;
GRE nach Apuliens Küste (ITA) mit KS, Juni
Apulien Land & Küste Teil 1 Otranto – Monopoli
– Landreisen in Apulien Teil 2 Bari und Umgebung
– Landreisen in Apulien Teil 3 Bari – Vieste

Hinweis;  Nur aktive Links enthalten Reisebeschriebe & Bilderbogen, die inaktiven sind z.Z. in Bearbeitung!

<Back to Main Page “Die Perlen Apuliens”

Die Perlen Apuliens

Hauptseite Reiseberichte von Küste & Land

Wir sind wie „Perlenpicker“. Nicht auf der Suche nach Perlmutt sonder von Sehenswürdigkeiten. In den folgenden drei Reisebe-richten über Apulien arbeiten wir uns langsam von Süden nach Norden hoch. Für die Landtouren mieten wir ausnahmslos PW’s
an. In Italien ist ein individuelles Fahrzeug quasi das einzig ver-lässliche Verkehrsmittel, um Sightseeing effizient zu betreiben.
So war es uns möglich, in kurzweiligen Landrundfahrten große Landstriche zu erforschen.
Auf dem Seeweg der Küste entlang, war Blue Whale unser Transportmittel und Gefährte. Mit Rück-sicht auf das Wetter ging’s im „Känguru-Gehopse“ Richtung Norden. Längere Sprünge waren erforderlich um die „seltenen“ Anlege-möglichkeiten nutzten zu können. Apuliens Küste ist maritim etwas Unterentwickelt, was sich vermutlich herumgesprochen hatte. So ist es nicht verwunderlich, dass wir praktisch keine Blauwassersegler antrafen,und das während der eigentlichen Segelsaison. Wir haben es  „mit Abstrichen“ trotz-dem genossen und uns mit den Gegebenheiten arrangiert.

Wichtige Hinweise:
Die täglichen Journaleinträge und Übersicht der Streckenführung öffnet nachstehender Link „Travel-Map-Seite„. Einträge sind nach Datum (von unten nach oben) gelistet.
Die drei Reisebeschriebe „der Perlen Apuliens“ können über nach-stehenden <Link> geöffnet werden;
– Teil 1 Ortanto nach Monopoli
– Teil 2 Bari und Umgebung
– Teil 3 Bari nach Vieste

Die Bildergalerie ist wegen des großen Umfangs in mehrere Rub-riken aufgeteilt;
– Apulien Land & Küste Teil 1 Otranto – Monopoli
Landreisen in Apulien Teil 2 Bari und Umgebung
– Landreisen in Apulien Teil 3 Bari – Vieste

Hinweis;  Nur aktive Links enthalten Reisebeschriebe & Bilderbogen, die inaktiven sind z.Z. in Bearbeitung!

Die Bildergalerien der Landreisen können jeweils direkt über die Berichte geöffnet werden.

<Back to Logbuch>                <Back to Törnberichte 2019>