Überleben dank Jeans

Deutscher stürzt vor Neuseeland ins Meer – ein Trick mit seinen Jeans rettet ihm das Leben!
Diese Schlagzeile des New Zealand Herald vom 12. März 2019 19:39;  erregte meine Aufmerksamkeit und weil sie so unwirklich ja unglaubwürdig ist, hat sie den Weg in die Blue Whale’s Rubrik „Seemannsgarn“ gefunden. Die Quintessenz dieses Artikels soll sein; entweder Schwimmweste oder Jeans auf hoher See tragen.

Die Rettung des Deutschen in Neuseeland sorgt für Aufsehen. In größter Seenot hatte Arne Murke einen Einfall, der ihm das Leben rettete.➡ In der vergangenen Woche war Murke mit seinem Bruder an der Südküste  Neuseelands mit einer Yacht unterwegs,  die das Duo von Auckland nach Brasilien überführen wollte.
➡ Dabei ging Murke über Bord, und geriet in den Wogen des Ozeans in Lebensgefahr – sein Bruder versuchte ihn zu retten, konnte den jungen Mann jedoch nicht erreichen.
Gegenüber dem «New Zealand Herald» berichtet Murke: «Ich wurde für ein oder zwei Sekunden im Wasser neben dem Boot hergezogen, aber dann löste sich das Seil zum Glück, und ich schwamm ohne Schwimmweste im Wasser. Nur mein T-Shirt, meine Jeans, das war alles.»
Es folgten drama-tische Szenen: Sein Bruder warf dem 30-Jährigen eine Rettungs-weste hinterher, doch die bekam Murke nicht zu fassen. Das Boot zum in Seenot steckenden Bru-der als MOB-Manöver zurücksteuern? Nicht möglich. Das verhinderte ein Motor-schaden der 12-Meter-Yacht „Wahoo“!
➡ Doch Murke hatte einen Einfall,  der ihm schließlich das Leben retten sollte.  Der Norddeutsche erinnerte sich nämlich  an eine Technik, die er sich von der US-Elite-Kampfeinheit „Navy Seals“ abgeschaut hatte: «Ich atmete tief durch, zog meine Jeans aus,  machte Knoten am Ende der Beine und  blies die Jeans auf. Ich zog sie über Wasser und bekam Luft hinein und drückte sie dann unter Wasser – ich hatte eine improvisierte Schwimmweste.»
➡  Zweieinhalb Stunden musste  Murke so auf offener See aus-harren, doch dann kam die Rettung in Form der alarmierten Küs-tenwache.
Ein Video der örtlichen Küstenwache zeigt,  wie Murke mit seiner improvisierten Schwimmweste von Rettungskräften in den siche-ren Helikopter gezogen wird. <LINK ZUM VIDEO>
«Glücklicherweise kannte ich den Trick mit der Jeans. Ohne die Jeans wäre ich heute nicht hier, sie waren wirklich das, was mich gerettet hat.»

➡ Die Stunden auf See müssen nervenaufreibend gewesen sein. Murke erinnert sich: «Als ich im Wasser war, dachte ich nur, dass ich meine Tochter nicht ohne Vater zurücklassen kann.  Das war die grösste Motivation.» und weiter: «Das Wasser brach über mich herein, und es wurde kalt. Meine Beine begannen zu zittern. Ich musste die Jeans wieder aufpumpen, weil sie ein wenig Luft verlor, sie war irgendwie verdreht.»

Nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen, nachstehend der Video-Link zum «Navy-Seal-Trick»

<Back to main page Seemansgarn>         <Back to Start>

 

Sundowner & Absacker

Des Seglers Sundowner oder Dämmerschoppen

Bei einem Sundowner (englisch für etwa Sonnensenker) oder Dämmerschoppen handelt es sich um ein alkoholisches Getränk, das zum Sonnenuntergang getrunken wird.  Man kommt in der Re-gel für etwa eine halbe Stunde zusam-men und meistens bleibt es bei einem, höchstens zwei resp. allerhöchstens drei bis vier alkoholischen Getränken.
Zur Geschichte; In Englisch geprägten südlichen Ländern wird der Sundowner heute noch gerne von den Reiseunter-nehmen gepflegt. Hierzu trifft man sich innerhalb der Reisegruppe zur gemeinsamen Beobachtung des Sonnenunterganges mit einem Getränk. Auch unter Privatleuten in tropisch-exotischen Ländern ist die Einladung „zum Sundowner“ eine häufige Praxis und unter Seglern praktizierte Tradition!

Die Evolution des Segel-Menschen

Eine These lautet, dass der Sundowner bei der Britischen Marine eingeführt worden sei:  Da sich die Offiziere eines Schiffes auf-grund der zeitlich versetzten Wachdienste nur selten vollzählig trafen, haben Kapitäne das Ritual des Sundowners eingeführt, damit wenigstens einmal am Tag eine Zusammenkunft aller statt-findet. (Welche Weitsicht!)

Sundowner ist nicht zu verwechseln mit dem ABSACKER;

Die Evolution des Absackers!

der in der Umgangsspracheletztes Glas“ eines alkoholischen Ge-tränks, das im Anschluss an ein Beisammensein (oder vor dem Schlafen gehen) zu sich genommen wird. Es steht auch nirgends geschrieben, dass nach dem Genuss eines oder mehrer Sundow-ner, der Absackers nicht munden soll! Ob er „bekommt“ muss jeder für sich entscheiden.

Und nun zu unseren beliebtesten Getränken;

Cocktail-Liste

.

Click für Name - Beschrieb - Rezeptur - Zubereitung
BLUE & GREEN LAGOON
Der Blue Lagoon Sundowner hat ausnahmsweise  keine  legen-denhafte Entstehungsgeschichte zugrunde liegen.  Er wurde in  den 60-er Jahren kreiert  –  so
viel zu den Fakten. Durch den blauen Farbeffekt wurden Erin-nerungen an das blaue Meer und den blauen Karibikhimmel geweckt!
Rezeptur;  3 cl Rum, 2 cl Anisschnaps (Pastis, Küsten-nebel, Ouzo) 2 cl Curaçao blue, 6 cl Zitronenlimonade oder Orangensaft, 4 Stück Eiswürfel, 1 unbehandelte Zitrone
Zubereitung Schritt 1;
Ihr gibt die Eiswürfel in ein Glas. Gießt die Alkoholika und den „Curaçao Blue“ darüber. Füllt das Glas mit Limonade auf und rührt das Ganze vorsichtig um.
Schritt 2 – Finish;
Den Glasrand mit einer Zitronenscheibe dekorieren und den den Cocktail mit Trinkhalm servieren.
Blue Whale’s Tipp;
Der originale Orangenschalenlikör „Curaçao“ stammt von der gleichnamigen Karibik-Insel. Es gibt ihn in blau, grün und orange. Stilvoller geht das mit Zuckerrand am Glas!
SEA BREEZE
Ein Sea Breeze Cocktail enthält Wodka mit Cranberry- und Gra-pefruitsaft. Er wird normaler-weise während der Sommermo-nate getrunken. Das Getränk kann geschüttelt werden, um eine schaumige Oberfläche zu erzeugen.
Rezeptur; 4 cl Wodka, 12 cl Cranberry Juice, 3 cl Grape-fruit Juice & Eiswürfel.
Zubereitung;  1.) Eiswürfel in das Glas geben und mit Wodka & Pastis übergiessen. 2.) Mit Wasser oder Soda,  je nach Geschmack auffüllen. 3.) Mit einem Cocktailstab vorsichtig verrühren und Limone- resp. Limettenschale dazugeben.
LATE MISTRAL
Das erste Mal wurde das Ge-tränk im Jahr 1980 zubereitet. Seinen Ursprung hat der Cock-tail, wie der Name bereits ver-rät,  im Mittelmeerraum.  Die Mischung auf Eis servieren und mit Zitronenschalen garnieren. Stärkere Pastis-Marken wie „51“ oder „Ricard“ bewirken einen intensiveren Anisgeschmack. Rezeptur; 5 cl Wodka, 1-2 cl Pastis oder Ouzo, 6 cl kaltes Wasser zum Auffüllen, 2-3 Eis-würfel, Limone, Limette.   Zubereitung;  1) Eiswürfel in das Glas geben  und  mit Wodka & Pastis  übergießen.  2.) Mit Wasser je nach Geschmack auffüllen. 3.) Mit ei-nem Cocktailstab vorsichtig verrühren und Limone- resp. Limetten- schale dazugeben.
Blue Whale’s Tipp;   Immer den Wetterbericht im Auge behalten, den die Nordwinde können auch in anderen Ge-filden zuschlagen!
HUGO
Der Hugo schmeckt erfrischend, spritzig und leicht. Ein tolles Re-zept für einen Cocktail, der als Sundowner ein Hit ist. Der Hugo ist ein Cocktail, der mit Holunder-blütensirup, Limette, Minze und Prosecco, sehr gut in die warme Jahreszeit passt. Wird er mit Eis zubereitet, ist zu beachten, dass dadurch die Kohlensäure der Zu-taten schneller verschwindet.
Rezeptur;  8 EL Holunderblüten-sirup, 400 ml Prosecco & 400 ml Sodawasser oder Mineralwasser,  1 Stk Zitrone,  8 Minzblätter  und 8 Stk Eiswürfel.
Zubereitung; 1.) 2 Minzblätter in ein Weißweinglas ge-ben.  2.) Die Blätter mit einem Holzstößel leicht andrüc-ken.  3.) Einige Zitronenscheiben (halbiert) und Eiswürfel dazu geben.   4.) Prosecco & Sodawasser  mit Holunder-sirup vermischt umrühren.  5.) Glas mit gemischter Flüs-sigkeit auffüllen.
CUBA LIBRE
Cuba Libre (span. für „Freies Kuba“), umgangssprachlich auch Cubata ist ein Rum-haltiger Longdrink aus Havanna, Cuba. Ein Cuba Libre muss mit Rum aus Kuba hergestellt werden, ansonsten ist es nur ein Rum-Cola.
Rezeptur;  5 cl Rum,  3/8 Li-mette, Cola zum Auffüllen, 2-3 Eiswürfel
Zubereitung; 1.) Limetten-Achtel über dem Glas ausdrüc-ken und hineingeben. 2.) Eis dazugeben und mit Rum & Cola auffüllen. 3.) Cuba Libre Cock-tail mit einer Limette dekorieren.
GIN TONIC or GIN FIZZ
Gin Tonic ist ein klassischer Longdrink aus Gin und Tonic Water. Das Mischverhältnis variiert je nach Geschmack von 1:1 bis 1:3 oder höher. Durch das Sodawasser wird der Gin Fizz zu einem prickelnden süß-sauer Erlebnis.
Rezeptur Gin Tonic;
4 cl Gin, Tonic-Water resp. Sodawasser, Limone, Lim-ette (je nach Geschmack auch Kräuter, Gewürze, Früchte etc.) oder Gurke und immer Eiswürfel.
Zubereitung;  1.) Den Gin in das Glas geben. 2.) An-schließend das Tonic Water öffnen (erst kurz vor Geb-rauch, um die Kohlensäure zu erhalten). Das Tonic Water langsam in das Trinkgefäß füllen, damit möglichst wenig Kohlensäure entweicht.
3.) Nun das Glas langsam bis zum Rand mit Eiswürfeln auffüllen und mit einem Cocktailstab vorsichtig verrühren.
4.) Abschließend den Glasrand mit einer Zitronen- oder Limettenscheibe  garnieren oder  wahlweise die Frucht-scheibe  in  das Glas  geben. Je nach Wunsch kann das Getränk mit Kräutern, Gewürzen oder Früchten verfeinert werden.
Varinate Gin Fizz Rezeptur; 4 cl Gin, Sodawasser, 4 cl Zitronensaft, 2 cl Zuckersirup und div. Eiswürfel
Zubereitung;  1.) Zitronensaft, Zuckersirup und Gin mit 5-6 Eiswürfeln in den Shaker geben, 2.) Verschließen und kräftig schütteln. 3.) Ein Longdrinkglas bereitstellen und den Drink durch ein Barsieb hineingießen. 4.) Mit Soda auffüllen, mit einer Zitronenscheibe am Glasrand garnieren.

.

<Back to Main Page Glossar>         <Back to Start>

Archiv Changelog 2018

Die Webseite der MSY Blue Whale wird umfangreicher, dadurch erschwert sich die Navigation für aktuelles. Vieles wurde ständig verbessert und ergänzt. Das Changelog listet chronologisch mit Infos/Links die wichtigsten Neuerungen und Ergänzungen.

31.12.18 Logbuch/Törnplanung 2019 überarbeitet zum Beitrag
21.12.18 Galerie/ Bilder Odyssee mit Gästen inkl.
Landausflüge & Stadtbesichtigung    neu
zum Beitrag
21.12.18 Logbuch/Törnber./Odyssee mit Gästen/
LB 1-5 Odys. mit Gästen (Berichte)  neu
zum Beitrag
21.12.18 Logbuch/Törnber./Odys. mit Gästen neu zum Beitrag
16.12.18 MSY Blue Whale/Gästes./Segeltörn mit AG & EG neu zum Beitrag
15.12.18 Logbuch/Segel-Reviere/2.) Ionisches Meer/Nord-Ioni.-Inseln überarbeitet zum Beitrag
13.12.18 Galerie/ Bilder 2. Seereise mit KS    neu zum Beitrag
12.12.18 Logbuch/Törnber. 2018/zweite Seereise mit KS inkl. Berichte Etappe 1 – 7 zum Beitrag
10.12.18 Logbuch/Segel-Reviere/1.) Adriatisches Meer/alle Berichte überarbeitet zum Beitrag
09.12.18 Logbuch/Törnber. 2018/Solotörn-LS neu zum Beitrag
08.12.18 Galerie/ Bilder Solotörn LS  neu zum Beitrag
07.12.18 Galerie/ Bilder A.) Landausflüge MNE  neu zum Beitrag
06.12.18 Galerie/ Bilder Generationentörn TS  neu zum Beitrag
05.12.18 Logbuch/Törnber. 2018/Gen-Törn-TS neu zum Beitrag
05.12.18 Glossar/Aiolos in der Odyssee, neu zum Beitrag
03.12.18 Logbuch/Törnberichte 2018/erste Seereise mit KS inkl. Berichte Etappe 1 – 4 zum Beitrag
02.12.18 Logbuch/Segel-Reviere/Istrien SVN, neu zum Beitrag
02.12.18 Logbuch/Törnberichte 2018/Marina Koper SVN, Überarbeitet zum Beitrag
02.12.18 Logbuch/Törnberichte 2018, neu zum Beitrag
01.12.18 Logbuch/Segel-Reviere, neu zum Beitrag
01.12.18 Logbuch/Inhaltsübersicht Logbuch, neu zum Beitrag
29.11.18 MSY Blue Whale/Gästes./Gen-Toern neu zum Beitrag
26.11.18 MSY Blue Whale/Gästeseite neu&ergänzt zur Seite
30.10.18 Logbuch/Ergänzungen zu akt. Standort  zum Beitrag
17.08.18 Startseite/Impressum ergänzt  zum Beitrag
04.08.18 Logbuch/Törnplanung 2019 zum Beitrag
28.07.18 Lobuch/Adria/Überfuehrungstörn, neu  zum Beitrag
28.07.18 Trivialis, Webseite aktualisiert zur Seite
28.07.18 LOG Einträge 2017 Bodensee, gelöscht  
28.07.18 Logbuch/Bodensee, Webseite angepasst zur Seite
25.07.18 Trivialis/Wissenswertes/CH-Hymne zum Beitrag
05.07.18 Galerie/ Bilder Segeltörn Mai-Juni 2018 zur Seite
29.06.18 Logbuch/ Törnbericht 04 Rückreise Koper zur Seite
18.06.18 Logbuch/ Törnbericht 03 Dalmatien zur Seite
18.06.18 Logbuch/ Törnbericht 02 Kvarner Bucht zur Seite
02.06.18 – Starseite/Count-Down-Zählwerk justiert zur Seite
02.06.18 Logbuch/ Törnbericht 01 Istrien zur Seite
02.06.18 Logbuch/Aktueller Standort neu zur Seite
23.04.18 Logbuch/Aktueller Standort neu zur Seite
23.04.18 Logbuch/Adria/Istrien/Logbucheintrag 001 zur Seite

<Back to Mainsite Changelog>         <Back to Start>

Archiv Changelog 2017

Die Webseite der MSY Blue Whale wird umfangreicher, dadurch erschwert sich die Navigation für aktuelles. Vieles wurde ständig verbessert und ergänzt. Das Changelog listet chronologisch mit Infos/Links die wichtigsten Neuerungen und Ergänzungen.

24.06.17 – MSY Blue Whale/Refit-Arbeiten bereinigt zum Beitrag
05.06.17 – Starseite/Count-Down-Zählwerk justiert zur Seite
05.06.17 – MSY Blue Whale/Refit-Arbeiten bereinigt zum Beitrag
28.08.17 Trivialis, Wissenswertes, Magna Hungaria
Beitrag veröffentlicht
zum Beitrag
08.05.17 – MSY Blue Whale/Refit-Arbeiten bereinigt zum Beitrag
17.04.17 – Trivialis, Wissenswertes, Fabula Hevetica
Beitrag veröffentlicht
zum Beitrag
08.04.17 – Trivialis, Darstellung & Kategorien geändert kein
06.04.17 – MSY Blue Whale/Refit-Arbeiten Beitrag zum Beitrag
02.04.17 – Starseite/Count-Down-Zählwerk justiert zur Seite
31.03.17 – Galerie/Fotogalerie Segelmotive/Beitrag zum Beitrag
22.03.17 – Logbuch/Ionisches Meer/Golf von Patras & Korinth & LOG-Einträge xx zum Beitrag
20.03.17 – Trivialis, Biografischen Erzählungen, Klassiker alle Bücher eingetragen zum Beitrag
15.03.17 – Logbuch Nachtrag Strasse von Otranto zum Beitrag
15.03.17 – Logbuch/Ionisches Meer/West Ionische- Inseln & LOG-Eintrag xx zum Beitrag
15.03.17 – Startseite/Anpassung Countdown-Timer kein
13.03.17 – Glossar/Seemanssprache & Flaggen, der prov. Beitrag mar. Begriffe wurde gelöscht zum Beitrag
10.03.17 – Seemansgarn/Weltumseglung; mit 6m um die Welt! zum Beitrag
06.03.17 – Trivialis, Wissenswertes, der Bodensee
Bericht und Beiblätter eröffnet
zum Beitrag
03.03.17 – Trivialis, Nautische Reiseführer eröffnet zum Beitrag
02.03.17 – Trivialis, Sachbücher eröffnet zum Beitrag
27.02.17 – Trivialis, Kochbücher eröffnet zum Beitrag
26.02.17 – Trivialis, Fachbücher eröffnet zum Beitrag
25.02.17 – Changelog, neue Seite ersetzt Seite WEB-Links zum Beitrag
24.02.17 Trivialis, Biografischen Erzählungen
eröffnet
zum Beitrag
23.02.17 Trivialis, Abenteuerromane eröffnet zum Beitrag
21.02.17 Trivialis, Segelromane (Bänder) eröffnet zum Beitrag

<Back to Mainsite Changelog>         <Back to Start>

Törnplanung 2019

Revidiert/Überarbeitet 31.12.2018
Ich musste feststellen, dass die Ioni-schen Inseln ein sehr begehrtes und in Folge dessen, ein überlaufenes  Segel-revier sind. Zwangsläufig musste da-raus die Lehre gezogen und der Törn-plan angepasst werden. Auch konnte mit der Gouvia Marina in Korfu nur kurzzeitige eine Liegeplatz-Reservation, nur für wenige Tage und ausschliesslich nur Werktags, vereinbart werden. Das Chartergeschäft scheint den höheren Stellenwert zu haben,
so dass dieses Gebiet für mich nicht mehr als Basis genutzt werden kann. Wie die Planung ab Sommer resp. den Spät-herbst aussieht ist weiterhin ungewiss. Das Winterlager und die anfallenden Arbeiten am Schiff müssen abgesprochen und preislich fixiert werden. Dies ist erst ab April möglich und erst danach kann die Entscheidung fallen, ob das Schiff in Preveza überwintern kann oder doch weiter südlich, eventuell bis in die Türkei, eine Marina gefunden werden muss.

Allgemeine Info & Zeitfenster & Törnkarte rev. 30.12.18
Die MSY Blue Whale (BW) wird neu in der Preveza Marina in Preveza (Festland GRC) stationiert. Bis in den Sommer 2019 wird diese Marina als Basis dienen müssen, weil in der Gouvia Marina in Korfu keine Platzreserven mehr vorhanden sind. Die üblichen Refit-Arbeiten im Frühling werden zwangsmässig in die Cleopatra Marina in Preveza ausgelagert. Diese Werft liegt leider etwas abseits, lockt jedoch mit z. T. wesentlich günsti-geren Konditionen. Weitere Vereinbarungen für ein Winterla-ger 2019/2020 werden im April erfolgen.
Die Blue Whale segelt unter CH-Flagge und muss die EU-Ge-wässer alle 18 Monate verlassen. Die Albanien Rundreise wird auch genutzt um die Aufenthaltspapiere zu verlängern.  Die Anwesenheit des Schiffes in Albanien scheint niemand zu in-teressieren, so erhoffe ich mir, die begehrten Stempel für die Fristverlängerung auch so besorgen können.  Somit  würde einer zweiten (sofern erforderlichen) Überwinterung in diesem Gebiet nichts im Wege stehen!
Die Karte wurde beibehalten, da sich erst Änderungen ab der 3. Etappe ergeben werden. Das Zeitfenster wurde mit den definitiven Törndaten ergänzt und angepasst.

Ein „brüderlicher Kurzzeit-Törn Mai 2019“ (neu)
Ich freue mich, dass es geklappt hat!! Im Mai 2019 stechen meine Brüder und ich für einen kurzen Segelplausch in See. Dies unter dem Motto „ein brüder-licher Kurzzeit-Törn“Auf untere Beilage sind die groben Eckpunkte des Törns und deren technische Daten enthalten (bitte anklicken). Wir sehen einem er-lebnisreichen Segelplausch entgegen und wollen jeden Lufthauch nutzen um segeln zu können. So werden Tageszie-le kurzfristig angepasst.Ich kenne mitt-lerweile das Revier zu genüge, so sind keine weiteren Vorbereitungen erfor-derlich.
Noch eine kurze Notiz zum Bild;
Diese drei kennt (fast) jeder, wir stehen ihnen in nichts nach!
Termin:         01.Mai – 08.Mai 2019
Revier:          nördl. Ionische Inseln (GRC)

Mögliche Ziele mit einem Törn-Vorschlag (anklicken zum Vergrößern)

Das „Albanien-(Land)-Abenteuer“ (neu)

Die Albanien Rundreise ist ak-ribisch geplant und mit Hilfe der Agency „Saranda Summer Tours“ gebucht worden. In den 11 Tagen der Rundreise wird uns sicherlich das Eine oder Andere Abenteuer er-warten, alles ist weder plan-bar noch vorauszusehen. Als Sightseeing überwiegen vor allem Landschaften und antike Ausgrabungen. Auch erhoffen wir uns einen Einblick ins Le-ben der Eingeborenen und in die kulinarischen Genüsse des Landes. Bis jetzt haben wir auf unserer Segeltour mit Landausflügen ein gutes Händchen ge-habt. Wir sehen mit grossen Erwartungen unserer Rundreise entgegen, ganz nach dem Motto; Da werden wir uns schon durchboxen!
Link zu    allen Details der Reise 
unten die Links zu den Landkarten, Fotos und Sehenswürdig-keiten (pro
Tagesprogramm) Nach dem ersten Links kannst du weiterblättern!

  

Etappe 1, Segeln an „La Puglia‘s“ Küste (neu)
Diese Reise nach Apulien (ITA) war schon im 2018 fällig ge-wesen, konnte leider nicht durchgeführt werden (siehe Log-buch 2018). Aufgeschoben heisst bekanntlich nicht aufge-hoben, also rein ins Vergnügen!
Da brauchte  ich nicht  viel Überredungskunst anzuwen-den, um meine Frau auf die-sen Törn einzustimmen. Die Überfahrt von GRC nach ITA (Otranto) von ca. 40 Nm hat nur ein leichtes Axel zucken bewirkt. Die Vorfreude auf diese S-italienische, touris-tische Perle war sehr gross. Wie aus der Karte ersichtlich halten sich die Etmale zu den Tremiti Inseln in Grenzen. Für Abwechslung und einen  kurzweiligen  Törn  sorgen die ver-schiedenen Landausflüge. Diese unterteilen die ca. 420 Nm von Korfu zum Archipel und zurück bis nach Bari. Hier werden wir nicht nur kulinarisch sondern auch kulturell verwöhnt.
Es ist genügend Zeit eingeplant um die Seele baumeln und erlebtes einwirken zu lassen. Wegen der guten und günstigen Flugverbindungen nach Zürich wird Bari für den Crewwechsel genutzt. KS wird für die wärmeren Sommermonate nach Hau-se fliegen, dafür wird mich mein älterer Sohn nach Korfu zu-rück begleiten.
Link Karte 1 Korfu – Bari    Link Karte 2 Bari – Tremiti
Link techn. Daten Karte 1    Link techn. Daten Karte 2

Hinweis; Mit einem Klick öffnest du die Impressionen der Ort- und Landschaften. Reihenfolge von Süd nach Nord!

Klick für visuelle Darstellung auf Karte Etappe 1 & 2

Landausflüge in Apulien (neu)

Die Sehenswürdigkeiten lassen sich in 3 Gruppen gliedern, d.h. diese können in 3 gemütlichen Landausflügen besucht werden. Für die Dauer der Landausflüge dürften, je nach Dichte der „Points of Interest“ 1-2 Tage genügen. Nachfol-gende Karte gibt einen örtlichen Einblick. Je nach Witterung und Gästeplatz-Kapazität für BW möchten wir die Landaus-flüge auf Hin- resp. Rückfahrt verteilen. Die Entscheidung in welcher Reihenfolge wird vor Ort fallen.
Klick auf Karte zum vergrössern.

Hinweis; Mit einem Klick öffnest du die Impressionen der Ort- und Landschaften. Reihenfolge von Süd nach Nord!

Etappe 2, ONEWAY nach Korfu mit AS (neu)
In Bari kommt AS als nicht ganz unerfahrener Mitsegler an Bord. Zusammen nehmen wir die Herausforderung der ca. 183 Nm inkl. Überfahrt nach Korfu an. Dieses Etmal muss in 11 Tagen bewältigt werden und so bleibt genügend Zeit die Vorzüge der italienischen Küste, der kleinen Ionischen Inseln wie Othonoi und Ereikoussa wie auch Korfu zu genießen. Die durchschnittlichen 15Nm sollten keine außergewöhnliche Her-ausforderung darstellen. Das Ungemach droht von den Tifosi.
Die einheimischen Seglern, die in pulsierenden Strömen nach Gästeplätze suchen, werden temperamentvoll und nicht zim-perlich sein. Wir spitzen rechtzeitig den Bootshacken! Umge-hen lässt sich die Sommerferienzeit in Italien allerdings nicht. In keinem der Revierführer waren nützliche Tipps zu finden. Einen „Fleischmarkt“ wie auf dem Bild oben wollen wir uns keinen falls zumuten. Der abgedroschene Slogan „Das schaf-fen wir schon“ wird uns den Weg weisen.

Link Karte 1 Korfu – Bari          Link techn. Daten Karte 1

Etappe 3, Flucht ins „S-Ionische Meer“ (rev. 10.01.19)
Eine Schiffsreise entlang den süd-ionischen Inseln wie Ithaki, Kefalonia und Zakynthos steht im Sommer an. Sollte BW En-de 2019 in Preveza überwintern, drängt  sich  eine taktische Variante auf. Um in den Buchten etwas Ruhe und Erholung zu finden, die vielen Sehenswürdigkeiten ausgiebig genießen zu können, macht es Sinn, erst mit Volldampf nach Süden auszu-weichen um dann gemütlich nach Norden zurück zu tuckern.Südlich von Zakynthos enden die meisten Charterrouten und man hat die Ankerbuchten am Westufer des Peloponnes fast für sich allein. Für einen ausgiebigen Pausen- resp. Rückfahrt-stopp könnte auch die Pylos respektive die Kalamata Marina im messenischen Golf (Messiniakos  Kolpos) hinhalten. Die Kalamata Marina eignet sich auch als Basis um Törns in alle Richtungen anzugehen.

Etappe 3 Korfu – Marina Kalamata ca. 230 Nm
Klick für visuelle Darstellung auf Karte Etappe 3

Hinweis; Mit einem Klick öffnest du die Impressionen der Inseln. Reihenfolge von Nord nach Süd!

Klick für visuelle Darstellung Anlegemöglichkeiten & Sehenswürdigkeiten spez. Karte Etappe 3

Etappe 4 Peloponnes oder Kreta? (rev)
Zwei Ereignisse würden einen Trip nach Kreta in der Saison 2019 rechtfertigen. Erstens; Als Treffpunkt für Aufnahme von Gäste-Crews ist Heraklion wegen der guten Flugverbindungen optimal. Zweites; Als „Durchfahrts-Insel“ auf dem Weg an die türkische Riviera. Ob das Eine oder Andere zutrifft steht noch in den Sternen und entscheidet sich infolge Vereinbarung Winterplatz 2020 in Preveza oder Kalamata.
Hinweis Kreta
Die Kontaktnahme mit den verantwortlichen Stellen in der Heraklion und benachbarten Marinas war leider erfolglos. Es wurde Einstimmig auf den Platzmangel hingewiesen! Vermut-lich ein ähnliches Phänomen wie in Korfu, der Gouvia Marina. DAS CHARTERGESCHÄFT!!! Kurzfristige Gästeplätze (während der Woche) sollten vorhanden sein, aber keine längerfristigen Arrangements möglich. Dies muss man leider akzeptieren und so muss eine alternative Törnplanung her!Hinweis Kalamata Peloponnes
Im Falle, dass ich in Preveza kein Winterlager vereinbarten kann muss der Törn nach Kalamata als Oneway-Törn umge-plant werden,  eine Rückfahrt macht keinen Sinn.  Sollte in Kalamata ebenfalls keine Überwinterung zu vereinbaren sein, so bleibt nur noch die Flucht nach vorne, d.h. Türkei!Etappe 4 Alternative Kreta-Rundreise ca. 320 Nm
Klick für Impressum Kalamata nach Kreta
Klick für visuelle Darstellung auf Karte Etappe 4

<Back to Logbuch>