Törnplanung 2019

Revidiert/Überarbeitet 31.12.2018
Ich musste feststellen, dass die Ioni-schen Inseln ein sehr begehrtes und in Folge dessen, ein überlaufenes  Segel-revier sind. Zwangsläufig musste da-raus die Lehre gezogen und der Törn-plan angepasst werden. Auch konnte mit der Gouvia Marina in Korfu nur kurzzeitige eine Liegeplatz-Reservation, nur für wenige Tage und ausschliesslich nur Werktags, vereinbart werden. Das Chartergeschäft scheint den höheren Stellenwert zu haben,
so dass dieses Gebiet für mich nicht mehr als Basis genutzt werden kann. Wie die Planung ab Sommer resp. den Spät-herbst aussieht ist weiterhin ungewiss. Das Winterlager und die anfallenden Arbeiten am Schiff müssen abgesprochen und preislich fixiert werden. Dies ist erst ab April möglich und erst danach kann die Entscheidung fallen, ob das Schiff in Preveza überwintern kann oder doch weiter südlich, eventuell bis in die Türkei, eine Marina gefunden werden muss.

Allgemeine Info & Zeitfenster & Törnkarte rev. 30.12.18
Die MSY Blue Whale (BW) wird neu in der Preveza Marina in Preveza (Festland GRC) stationiert. Bis in den Sommer 2019 wird diese Marina als Basis dienen müssen, weil in der Gouvia Marina in Korfu keine Platzreserven mehr vorhanden sind. Die üblichen Refit-Arbeiten im Frühling werden zwangsmässig in die Cleopatra Marina in Preveza ausgelagert. Diese Werft liegt leider etwas abseits, lockt jedoch mit z. T. wesentlich günsti-geren Konditionen. Weitere Vereinbarungen für ein Winterla-ger 2019/2020 werden im April erfolgen.
Die Blue Whale segelt unter CH-Flagge und muss die EU-Ge-wässer alle 18 Monate verlassen. Die Albanien Rundreise wird auch genutzt um die Aufenthaltspapiere zu verlängern.  Die Anwesenheit des Schiffes in Albanien scheint niemand zu in-teressieren, so erhoffe ich mir, die begehrten Stempel für die Fristverlängerung auch so besorgen können.  Somit  würde einer zweiten (sofern erforderlichen) Überwinterung in diesem Gebiet nichts im Wege stehen!
Die Karte wurde beibehalten, da sich erst Änderungen ab der 3. Etappe ergeben werden. Das Zeitfenster wurde mit den definitiven Törndaten ergänzt und angepasst.

Ein „brüderlicher Kurzzeit-Törn Mai 2019“ (neu)
Ich freue mich, dass es geklappt hat!! Im Mai 2019 stechen meine Brüder und ich für einen kurzen Segelplausch in See. Dies unter dem Motto „ein brüder-licher Kurzzeit-Törn“Auf untere Beilage sind die groben Eckpunkte des Törns und deren technische Daten enthalten (bitte anklicken). Wir sehen einem er-lebnisreichen Segelplausch entgegen und wollen jeden Lufthauch nutzen um segeln zu können. So werden Tageszie-le kurzfristig angepasst.Ich kenne mitt-lerweile das Revier zu genüge, so sind keine weiteren Vorbereitungen erfor-derlich.
Noch eine kurze Notiz zum Bild;
Diese drei kennt (fast) jeder, wir stehen ihnen in nichts nach!
Termin:         01.Mai – 08.Mai 2019
Revier:          nördl. Ionische Inseln (GRC)

Mögliche Ziele mit einem Törn-Vorschlag (anklicken zum Vergrößern)

Das „Albanien-(Land)-Abenteuer“ (neu)

Die Albanien Rundreise ist ak-ribisch geplant und mit Hilfe der Agency „Saranda Summer Tours“ gebucht worden. In den 11 Tagen der Rundreise wird uns sicherlich das Eine oder Andere Abenteuer er-warten, alles ist weder plan-bar noch vorauszusehen. Als Sightseeing überwiegen vor allem Landschaften und antike Ausgrabungen. Auch erhoffen wir uns einen Einblick ins Le-ben der Eingeborenen und in die kulinarischen Genüsse des Landes. Bis jetzt haben wir auf unserer Segeltour mit Landausflügen ein gutes Händchen ge-habt. Wir sehen mit grossen Erwartungen unserer Rundreise entgegen, ganz nach dem Motto; Da werden wir uns schon durchboxen!
Link zu    allen Details der Reise 
unten die Links zu den Landkarten, Fotos und Sehenswürdig-keiten (pro
Tagesprogramm) Nach dem ersten Links kannst du weiterblättern!

  

Etappe 1, Segeln an „La Puglia‘s“ Küste (neu)
Diese Reise nach Apulien (ITA) war schon im 2018 fällig ge-wesen, konnte leider nicht durchgeführt werden (siehe Log-buch 2018). Aufgeschoben heisst bekanntlich nicht aufge-hoben, also rein ins Vergnügen!
Da brauchte  ich nicht  viel Überredungskunst anzuwen-den, um meine Frau auf die-sen Törn einzustimmen. Die Überfahrt von GRC nach ITA (Otranto) von ca. 40 Nm hat nur ein leichtes Axel zucken bewirkt. Die Vorfreude auf diese S-italienische, touris-tische Perle war sehr gross. Wie aus der Karte ersichtlich halten sich die Etmale zu den Tremiti Inseln in Grenzen. Für Abwechslung und einen  kurzweiligen  Törn  sorgen die ver-schiedenen Landausflüge. Diese unterteilen die ca. 420 Nm von Korfu zum Archipel und zurück bis nach Bari. Hier werden wir nicht nur kulinarisch sondern auch kulturell verwöhnt.
Es ist genügend Zeit eingeplant um die Seele baumeln und erlebtes einwirken zu lassen. Wegen der guten und günstigen Flugverbindungen nach Zürich wird Bari für den Crewwechsel genutzt. KS wird für die wärmeren Sommermonate nach Hau-se fliegen, dafür wird mich mein älterer Sohn nach Korfu zu-rück begleiten.
Link Karte 1 Korfu – Bari    Link Karte 2 Bari – Tremiti
Link techn. Daten Karte 1    Link techn. Daten Karte 2

Hinweis; Mit einem Klick öffnest du die Impressionen der Ort- und Landschaften. Reihenfolge von Süd nach Nord!

Klick für visuelle Darstellung auf Karte Etappe 1 & 2

Landausflüge in Apulien (neu)

Die Sehenswürdigkeiten lassen sich in 3 Gruppen gliedern, d.h. diese können in 3 gemütlichen Landausflügen besucht werden. Für die Dauer der Landausflüge dürften, je nach Dichte der „Points of Interest“ 1-2 Tage genügen. Nachfol-gende Karte gibt einen örtlichen Einblick. Je nach Witterung und Gästeplatz-Kapazität für BW möchten wir die Landaus-flüge auf Hin- resp. Rückfahrt verteilen. Die Entscheidung in welcher Reihenfolge wird vor Ort fallen.
Klick auf Karte zum vergrössern.

Hinweis; Mit einem Klick öffnest du die Impressionen der Ort- und Landschaften. Reihenfolge von Süd nach Nord!

Etappe 2, ONEWAY nach Korfu mit AS (neu)
In Bari kommt AS als nicht ganz unerfahrener Mitsegler an Bord. Zusammen nehmen wir die Herausforderung der ca. 183 Nm inkl. Überfahrt nach Korfu an. Dieses Etmal muss in 11 Tagen bewältigt werden und so bleibt genügend Zeit die Vorzüge der italienischen Küste, der kleinen Ionischen Inseln wie Othonoi und Ereikoussa wie auch Korfu zu genießen. Die durchschnittlichen 15Nm sollten keine außergewöhnliche Her-ausforderung darstellen. Das Ungemach droht von den Tifosi.
Die einheimischen Seglern, die in pulsierenden Strömen nach Gästeplätze suchen, werden temperamentvoll und nicht zim-perlich sein. Wir spitzen rechtzeitig den Bootshacken! Umge-hen lässt sich die Sommerferienzeit in Italien allerdings nicht. In keinem der Revierführer waren nützliche Tipps zu finden. Einen „Fleischmarkt“ wie auf dem Bild oben wollen wir uns keinen falls zumuten. Der abgedroschene Slogan „Das schaf-fen wir schon“ wird uns den Weg weisen.

Link Karte 1 Korfu – Bari          Link techn. Daten Karte 1

Etappe 3, Flucht ins „S-Ionische Meer“ (rev. 10.01.19)
Eine Schiffsreise entlang den süd-ionischen Inseln wie Ithaki, Kefalonia und Zakynthos steht im Sommer an. Sollte BW En-de 2019 in Preveza überwintern, drängt  sich  eine taktische Variante auf. Um in den Buchten etwas Ruhe und Erholung zu finden, die vielen Sehenswürdigkeiten ausgiebig genießen zu können, macht es Sinn, erst mit Volldampf nach Süden auszu-weichen um dann gemütlich nach Norden zurück zu tuckern.Südlich von Zakynthos enden die meisten Charterrouten und man hat die Ankerbuchten am Westufer des Peloponnes fast für sich allein. Für einen ausgiebigen Pausen- resp. Rückfahrt-stopp könnte auch die Pylos respektive die Kalamata Marina im messenischen Golf (Messiniakos  Kolpos) hinhalten. Die Kalamata Marina eignet sich auch als Basis um Törns in alle Richtungen anzugehen.

Etappe 3 Korfu – Marina Kalamata ca. 230 Nm
Klick für visuelle Darstellung auf Karte Etappe 3

Hinweis; Mit einem Klick öffnest du die Impressionen der Inseln. Reihenfolge von Nord nach Süd!

Klick für visuelle Darstellung Anlegemöglichkeiten & Sehenswürdigkeiten spez. Karte Etappe 3

Etappe 4 Peloponnes oder Kreta? (rev)
Zwei Ereignisse würden einen Trip nach Kreta in der Saison 2019 rechtfertigen. Erstens; Als Treffpunkt für Aufnahme von Gäste-Crews ist Heraklion wegen der guten Flugverbindungen optimal. Zweites; Als „Durchfahrts-Insel“ auf dem Weg an die türkische Riviera. Ob das Eine oder Andere zutrifft steht noch in den Sternen und entscheidet sich infolge Vereinbarung Winterplatz 2020 in Preveza oder Kalamata.
Hinweis Kreta
Die Kontaktnahme mit den verantwortlichen Stellen in der Heraklion und benachbarten Marinas war leider erfolglos. Es wurde Einstimmig auf den Platzmangel hingewiesen! Vermut-lich ein ähnliches Phänomen wie in Korfu, der Gouvia Marina. DAS CHARTERGESCHÄFT!!! Kurzfristige Gästeplätze (während der Woche) sollten vorhanden sein, aber keine längerfristigen Arrangements möglich. Dies muss man leider akzeptieren und so muss eine alternative Törnplanung her!Hinweis Kalamata Peloponnes
Im Falle, dass ich in Preveza kein Winterlager vereinbarten kann muss der Törn nach Kalamata als Oneway-Törn umge-plant werden,  eine Rückfahrt macht keinen Sinn.  Sollte in Kalamata ebenfalls keine Überwinterung zu vereinbaren sein, so bleibt nur noch die Flucht nach vorne, d.h. Türkei!Etappe 4 Alternative Kreta-Rundreise ca. 320 Nm
Klick für Impressum Kalamata nach Kreta
Klick für visuelle Darstellung auf Karte Etappe 4

<Back to Logbuch>    

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.